Wie arbeiten wir im Coaching?

Beim Coaching handelt es sich um ein vertrauliches, freiwilliges Arbeiten. Dabei geht es ausschliesslich um die Ziele der Klienten.



Wir gehen im Coaching davon aus, dass jeder Mensch mehrheitlich über Ressourcen verfügt, um gewünschte Veränderungen vorzunehmen. Nur manchmal stehen diese in bestimmten Momenten und Kontexten noch nicht zur Verfügung und müssen "geweckt" werden. Bei guten Coachings geht es nie darum etwas "wegzumachen", sondern immer darum, etwas zu ergänzen.



Ein gutes, effektives Coaching ist immer eine Mischung aus Inputs durch den Coach, so dass Neu-Lernen für den Klienten dessen Fähigkeiten erweitert und Stimulanz durch den Coach des eigenen blockierten Wissens des Klienten, so dass das Finden von Lösungen aus eigener Kraft dessen vorhandene Fähigkeiten optimal nutzt. 

Neue Erfahrungen und neues Erleben in den verschiedensten Kontexten werden so möglich und ausprobierbar. Einschränkende Denk- und Verhaltensweisen werden erkannt und ressourcenorientiert bearbeitet. Die Klienten erleben sich als Quelle ihrer Veränderungswünsche, -möglichkeiten und -handlungen.

Coaching soll Veränderungs- und Selbsterkenntnisprozesse ermöglichen. Dadurch, dass die Eigenwahrnehmung erweitert wird, können die Klienten ihr Verhalten verstehen und auch steuern und sie bekommen dadurch auch mehr Wahlmöglichkeiten im Denken, Fühlen und Handeln.